Dortmund überrascht. Dich.

Die Öffentlichkeit informieren -
Pressebereich

Die Wirtschaftsförderung Dortmund informiert Presse und Öffentlichkeit laufend über bereits erzielte Fortschritte und die Aktivitäten der einzelnen Teilprojekte. Wenn sie eine Recherche durchführen, einen Vor-Ort Termin planen, Interviewpartner benötigen oder sonstige Fragen haben, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Die Pressemitteilungen der Wirtschaftsförderung Dortmund

Die Gewinnerinnen und Gewinner des NORDSTERNs 2014

Existenzgründer, Unternehmen und Kooperationen aus der Dortmunder Nordstadt haben insgesamt 23 tragfähige Geschäftskonzepte in den „NORDSTERN“-Wettbewerb 2014 eingebracht. Drei Gewinner durften ihre Auszeichnungen und Preisgelder am Mittwoch (24.6.) im Stadtteilzentrum „Wichernhaus“ entgegennehmen. Ein Unternehmen gewann den Kooperationspreis. „Die Nordstadt ist ein kreatives und lebendiges Pflaster mit Szenepotenzial. Hier geht wirtschaftlich viel! Durch den NORDSTERN wird diese oft übersehene attraktive Seite der Nordstadt sichtbar“, sagte Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung bei der Preisverleihung.

Mehr lesen

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Dr. Bettina Horster, Vorstand Vivai AG, Gewinnerin des Dortmunder Wirtschaftspreises 2014, mit der Trophäe

Im März hat Dr. Bettina Horster den Dortmunder Unternehmerinnenpreis 2014, der jährlich von der Wirtschaftsförderung vergeben wird, gewonnen. Horster ist eine erfolgreiche IT-Unternehmerin und beschäftigt sich mit dem Megatrend M2M, das ist die Kommunikation von “Machine zu Machine“.

Mehr lesen

Nordrhein-Westfalen bekommt 31 neue „Orte des Fortschritts“, drei da-von liegen in Dortmund: das TechnologieZentrumDortmund mit innova-tiven, technologieorientierten Unternehmen, die Stadt Dortmund mit dem Masterplanprozess Energiewende sowie die IHK zu Dortmund und die Wirtschaftsförderung mit CargoBike-Dortmund. Damit erhält die Stadt die höchste Anzahl an Auszeichnungen im diesjährigen Wettbe-werb und zeigt einmal mehr, dass der Standort mit wissensbasierten Ini-tiativen den gesellschaftlichen Herausforderungen begegnet und Fort-schritt gestaltet.

Mehr lesen

Ihr Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
E-Mail schreiben