Dortmund überrascht. Dich.

Die Öffentlichkeit informieren -
Pressebereich

Die Wirtschaftsförderung Dortmund informiert Presse und Öffentlichkeit laufend über bereits erzielte Fortschritte und die Aktivitäten der einzelnen Teilprojekte. Wenn sie eine Recherche durchführen, einen Vor-Ort Termin planen, Interviewpartner benötigen oder sonstige Fragen haben, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Die Pressemitteilungen der Wirtschaftsförderung Dortmund

Mit dem Stand zur Entwicklung des interkommunalen Gewerbegebiets newPark in Datteln befasste sich heute der Verwaltungsvorstand. Auf einer Fläche von 150 Hektar auf Dattelner Stadtgebiet sollen in Zukunft flächenintensive industrielle Großvorhaben mit besonderer Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes realisiert werden. Die Stadt Dortmund ist mit einer Beteiligung von 15 Prozent an der Planungs- und Entwicklungsgesellschaft newPark GmbH beteiligt. Weitere Anteile halten die WiN Emscher-Lippe Gesellschaft zur Strukturverbesserung mbH, die Städte Datteln, Lünen und Olfen, der Kreis Recklinghausen sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna, die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen und NRW.URBAN.

Mehr lesen

Herr Thomas Westphal, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dortmund, vor den Gästen des Unternehmerfrühstückes bei der QuinScape GmbH

Die Auftragsbücher des Dortmunder IT-Dienstleisters QuinScape GmbH sind gut gefüllt. Wie seit Jahren schon. Erstmals war der erfolgreiche Mittelständler an diesem Donnerstag Gastgeber des regelmäßig stattfindenden Unternehmerfrühstücks, das von der Wirtschaftsförderung Dortmund initiiert wird. „QuinScape ist ein hervorragendes Beispiel wie die Gründungshochburg Dortmund funktioniert. QuinScape ist eine Ausgründung aus dem Fachbereich Informatik der Technischen Universität Dortmund und war im Jahr 2001 Teilnehmer des ersten Dortmunder Gründerwettbewerbs von start2grow“, sagt Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung.

Mehr lesen

Teilnehmer beim 1. Dortmunder Energiekongress am 13.04.2016 im Lensing-Carrée Conference Center

Die Zukunft der Energiebranche war Thema des 1. Dortmunder Energiekongresses mit 95 Teilnehmern. Im Bereich der Energieerzeugung und Nutzung findet weltweit ein beispielloser Wandel statt. Große Kraftwerke zur Erzeugung konventioneller Energien sind nicht mehr profitabel. Der frühere Nutzer und Kunde wird zunehmend selbst zum Erzeuger. Dies erfordert neue Technologien und Geschäftsmodelle, die während des Kongresses sowohl aus der Sicht von Energieversorgungsunternehmen als auch von Start-Ups und Kommunen erarbeitet und diskutiert wurden. Oberbürgermeister Ullrich Sierau sagte: „Dortmund hat sich als Technologiestandort aufgemacht, in den Feldern der Energie-/wende, Mobilität, und Digitalisierung eine Vorreiterrolle in Deutschland einzunehmen.“

Mehr lesen

Ihr Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
E-Mail schreiben