Dortmund überrascht. Dich.

Die Öffentlichkeit informieren -
Pressebereich

Die Wirtschaftsförderung Dortmund informiert Presse und Öffentlichkeit laufend über bereits erzielte Fortschritte und die Aktivitäten der einzelnen Teilprojekte. Wenn sie eine Recherche durchführen, einen Vor-Ort Termin planen, Interviewpartner benötigen oder sonstige Fragen haben, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Die Pressemitteilungen der Wirtschaftsförderung Dortmund

Der neue Kompetenzatlas zum Produktionsstandort Dortmund (07/2016)

"Unser größter Heimvorteil sind unsere starken Unternehmen. Deshalb stellen wir sie auch bei unserem neuen Auftritt zur Dortmund Produktionswirtschaft in den Mittelpunkt. Dazu konnten wir über 70 Unternehmen als Botschafter gewinnen, die mit ihren eigenen Worten unsere Stärken aufzeigen."“

Mehr lesen

Eine Befragung über Dortmund als Freizeit- und Erlebnisstadt ist online, an der sich jeder beteiligen kann und so mithelfen kann, Dortmund als Erlebnisstadt weiterzubringen. Die Ergebnisse der Befragung fließen direkt in den Masterplan ERLEBNIS.DORTMUND ein und sind wichtig, um die Vorstellungen und Wünsche für Dortmund als attraktiven Freizeit- und Erlebnisstandort zu berücksichtigen. Wie Dortmund als anziehende und pulsierende Freizeit- und Erlebnisstadt weiterentwickelt werden kann, erarbeitet die Wirtschaftsförderung Dortmund gemeinsam mit einer Vielzahl an Akteuren aus den Bereichen Freizeit, Tourismus, Kultur, Events, Sport und Nightlife. Dabei entsteht der Masterplan ERLEBNIS.DORTMUND, der Ende des Jahres in Form eines definierten Maßnahmenpakets stehen soll. Ziel ist, noch mehr Gäste für die Stadt zu begeistern.

Mehr lesen

Wirtschaftsförderung Dortmund

Eine verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit betrifft viele Städte in Deutschland, große wie kleine, im Norden und Süden und im Westen und Osten. Berlin, Bremen, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Pforzheim, Saarbrücken, Wiesbaden: 15 Städte haben sich unter der Federführung der Stadt Dortmund zusammengeschlossen und zeigen damit die nationale Dimension des Problems von Langzeitarbeitslosigkeit, das angegangen werden muss.

Mehr lesen

Ihr Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
E-Mail schreiben