Dortmund überrascht. Dich.

Die Öffentlichkeit informieren -
Pressebereich

Die Wirtschaftsförderung Dortmund informiert Presse und Öffentlichkeit laufend über bereits erzielte Fortschritte und die Aktivitäten der einzelnen Teilprojekte. Wenn sie eine Recherche durchführen, einen Vor-Ort Termin planen, Interviewpartner benötigen oder sonstige Fragen haben, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Die Pressemitteilungen der Wirtschaftsförderung Dortmund

(v.l.): Indra Wolf (Dortmunder U), Thomas Westphal (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dortmund), Dr. Annette Klinkert (Geschäftsführerin city2science GmbH), Patrick Berg (Projektmanager TU Dortmund), Dr. Stefan Röllinghoff (Wirtschaftsförderung Dortmund) Foto: Wirtschaftsförderung Dortmund, Stephan Schütze

Am 30. September wird die Metropole Ruhr erneut zu einem faszinierenden und außergewöhnlichen Zentrum der Wissenschaft. An über 20 Standorten können Besucher bei der WissensNacht Ruhr von 16 bis 22 Uhr Wissenschaft und Forschung live erleben und mit Wissenschaftlern in Kontakt treten. Besucher erwartet ein Einblick in die große Themenvielfalt der Forschungsregion Ruhr. Das Dortmunder U ist ein zentraler Veranstaltungsort bei der WissensNacht Ruhr. Wissenschaftler präsentieren dort ihre spannende Arbeit und laden zur Begegnung auf Augenhöhe ein.

Mehr lesen

Ralf Klinkenberg, Forschungsleiter bei RapidMiner und Thomas Westphal (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dortmund) mit Heimvorteil-Aufsteller

Das Dortmunder Unternehmen RapidMiner ist weltweit überaus erfolgreich und beschäftigt sich mit Data-Mining, der intelligenten Nutzung riesiger Datenmengen. RapidMiner gehört zu den führenden Anbietern der Branche und ist ein Aushängeschild und Heimvorteil des Dortmunder Wirtschaftsstandortes. Als Pionier im Bereich der Datenanalyse und hat RapidMiner eines der meistgenutzten Datenanalyse-Tools weltweit entwickelt. Das Unternehmen hat Standorte in Dortmund, Boston, Budapest und London, wobei Dortmund nach wie vor der Haupt-Forschungs- & -Entwicklungsstandort ist. Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, sagt: „RapidMiner ist eine Erfolgsgeschichte mit weltweiter Strahlkraft, die in Dortmund durch die einzigartige Zusammenarbeit aus Wissenschaft und Wirtschaft entstanden ist. Das Unternehmen spiegelt die Heimvorteile des Dortmunder Wirtschaftsstandortes wider.“

Mehr lesen

Foto (v.l.): Thomas Westphal (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dortmund), Michaela Bonan (Nordwärts Projekt), Prof. Eckhard Gerber (Gründer und Inhaber Gerber Architekten), Uwe Büscher (Vorstand Dortmunder Hafen AG), Dirk Goosmann (Aufsichtsratsvorsitzender Dortmunder Hafen AG) und Benjamin Sieber (Designdirektor Gerber Architekten Dortmund)

Die Stadt Dortmund und die Dortmunder Hafen AG arbeiten bei der städtebaulichen Entwicklung des Hafens Hand in Hand: Während sich die Dortmunder Hafen AG um die nördliche Speicherstraße kümmert, befasst sich die Stadt mit dem südlichen Abschnitt. Dort gibt es für zwei Projekte bereits detaillierte Planungen. Mit allen Vorhaben soll ein Beitrag zum Nordwärts-Projekt geleistet und der Dortmunder Hafen optisch weiter aufgewertet werden. Der Zeitpunkt ist günstig: Denn in 2017 werden sämtliche Pacht- und Mietverträge in der Speicherstraße beendet, so dass große Vorhaben realisiert werden können.

Mehr lesen

Ihr Ansprechpartner:

Robert Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
E-Mail schreiben