Dortmund überrascht. Dich.

13. Dortmunder MST-Konferenz 2016

"MST 4.0: Digitale und vernetzte Mikrotechnik" vom 20. & 21.09.2016 im TechnologieParkDortmund

Programm

20.09.2016

Konferenzort: Leibniz-Institut für analytische Wissenschaften Dortmund – ISAS- e.V. Otto-Hahn-Str. 6b 44227 Dortmund

13:30 Uhr
Registrierung der Teilnehmer

14:00 Uhr
Begrüßung

Michaela Franzes, Wirtschaftsförderung Dortmund
Dr. Thomas Dietrich, IVAM, Fachverband für Mikrotechnik
Prof. Dr. Norbert Esser, Leibniz-Institut für analytische Wissenschaften Dortmund – ISAS- e.V

Digital in NRW: Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Dortmund
KeyNote Prof. Dr. Michael Henke, Institutsleitung Fraunhofer IML, Dortmund

Sensorbasierte Elektroniksysteme für Industrie 4.0 – ein Blick auf die Forschungsförderung des BMBF
KeyNote Dr. Andreas Berns, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin

15:30 Uhr
Kaffeepause

16:00 Uhr
Start der parallelen Sessions

Session 1: Digitales Leben
Frank Grützenbach, In|Die RegionRuhr, Dortmund In|Die RegionRuhr 4.0: Kompetenznetz Digitale Produktion
Dr. Robert Ahrends, ISAS Dortmund Analysis 4D – biomolekulare Sensorik
Sebastian von der Ecken, Karlsruher Institut für Technologie KIT, Karlsruhe Entwicklung einer Digitalen Mikrofluidik-Plattform
Dr. Klaus Kallis, TU Dortmund Digitale Revolution - mit der µ-Energiewende zum Erfolg
Hans Kunstwadl und Igor Trofimov, Planar Lighting UG, Dortmund Hoch energieeffiziente professionelle Lichtlösungen und Smart Lighting

Session 2: Digitale Fabrik
Dr. Guido Stollt, Smart Mechatronics GmbH, Dortmund Lokale Intelligenz und vernetzte Planung bei technischen Produktionsmaschinen
René Grünke, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach Freiformsensorik für Smart-Items-Infrastrukturen in Produktionsumgebungen (FreiForm)
Dr. Peter Stelter, KHS GmbH, Dortmund KHS auf dem Weg von der Mechatronik zur Digitalen Fabrik
Georg Weber, WILO SE, Dortmund Über die Digitale Transformation zur Smart Factory

17:45 Uhr
Transfer zur Abendveranstaltung

18:00 Uhr - 22:00 Uhr
Abendveranstaltung im Brauereimuseum Dortmund mit Führung und anschließend Get together

21.09.2016

Konferenzort: Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4 44227 Dortmund

Ab 08:30 Uhr
Registrierung & warm up

09:30 Uhr
Thorsten Hülsmann, Geschäftsstellenleiter, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum "Digital in NRW"
Begrüßung und Vorstellung des Fraunhofer IML

09:45 Uhr
KeyNote Christian Prasse, Leiter strategische Entwicklung, Fraunhofer IML Mikro- und Nanotechnologie als Enabler für die Industrie 4.0 in der Logistik

10:40 Uhr - 13:00 Uhr
Fortsetzung der Sessions

Session 1
u.a. mit folgenden Beiträgen

Dr. David Hasenfratz, Sensirion, Stäfa, Schweiz
Neue Entwicklungsplattform für Algorithmen und Anwendungen im Wearable-Bereich

Hans Bouwes, Micronit GmbH, Dortmund
Microfluidic Platform Technologies for Organ-on-A-Chip

Prof. Dr.-Ing. Peter Schulz, FH Dortmund
Von der Cloud bis zum Chip - Das neue Institut für die Digitalisierung von Lebens- und Arbeitswelten (IDiAL) in Dortmund
Dr. Marcus Kroh, EMS Marketing GmbH,
A-Seefeld Easy Motion Skin: technologische Aspekte und Herausforderungen

Stefan Woditschka, Microdul AG, Zürich
Low-Power Temperatursensoren für drahtlose Sensor-Tags
Dr. Maik Hampicke, Fraunhofer IZM, Berlin
Mikrosysteme der nächsten Generation – Exzellente Basis für das Internet der Dinge

Session 2
u.a. mit folgenden Beiträgen

Dr. Ino J. Rass, Euromat GmbH, Baeseweiler
Innovative Soldering Technology for new Material Combinations
Dr. Dirk Ortloff, camline GmbH, Dortmund
Managing test data and yield in a fabless / fablight business model
Hans Mayer, znt Zentren für Neue Technologien GmbH, Grünwald
Shop Floor Integration im Industrie 4.0 Kontext
Heiko Martin, Transfact GmbH, Dortmund
Industrie 4.0 / Digitalisierung in der Fertigung
Jürgen Döring, Proxia Software AG, Holzwickede
Industrie 4.0/ Produktions- und Prozessdaten als Triebfeder für automatisierte Entscheidungsprozesse
Jana Jost, Fraunhofer IML, Dortmund
Virtuelle Sprechblasen lassen intelligente Objekte mit Menschen reden

Ab 13:00 Uhr
gemeinsames Networking & Imbiss

14:00 Uhr - ca. 15:00 Uhr
Optional: für alle Interessierten wird eine Führung durch das Fraunhofer IML angeboten (Hinweis: bitte anmelden!)

Ihre Ansprechpartnerin:

Michaela Franzes
Stadtattraktivität

T: 0231 50 2 92 11
F: 0231 50 2 41 12
E-Mail schreiben